Was Sie schon immer über Wolle wissen wollten

In diesem Artikel habe ich mal die wichtigsten Informationen über Wolle bzw. Strickgarne zusammengestellt.



Über die Rohstoffe

Beim Material gibt es drei Hauptgruppen:

  • Strickgarne aus Fasern tierischen Ursprungs
  • Strickgarne aus Fasern pflanzlichen Ursprungs
  • Strickgarne aus Kunstfasern
Zudem gibt es natürlich noch Mischungen aus diesen drei Hauptgruppen.

Die edelsten und teuersten Garne sind die Garne tierischen Ursprungs, die sogenannten Luxusfasern: Vikunja, Quiviut (Moschusochse), Kaschmir, Seide.
Weiterhin gibt es außer Schafwolle noch Wolle vom Lama, Kamel, Alpaka, Bison, Yak.
Auch von der Kuh kann man Strickgarn gewinnen, allerdings nicht aus dem Fell der Kuh, sondern aus der Milch, Polylactid (Milchwolle) nennt sich diese Wolle, die sich z.B. hervorragend für Baby-Stricksachen eignet. Über die Milchwolle habe ich schon einen Blogeintrag verfasst

Garne pflanzlichen Ursprungs sind Baumwolle, Bambus, Viscose (z.B. aus Mais-Zellstoff), Ramie (Bastfaser), Kork.

Über das Spinnverfahren

Es gibt Nass-Spinnverfahren und Trocken-Spinnverfahren. Man unterscheidet Dochtgarne, verzwirnte Garne und Lacegarne. Dochtgarne sind unverzwirnt und meist eher dick und Lacegarne sind sehr dünn. Verzwirnte Garne habe ich bisher von zwei-fädig bis neun-fädig gesehen. Die Lacegarne zeichnen sich aus durch eine hohe Lauflänge ca. 800 m Lauflänge pro 100 g. Das ist schon eine echte Herausforderung, damit zu Stricken.


Über die Spezialgarne

Zu den Spezialgarnen gehören die Effektgarne, Effektgarn deswegen, weil sie eine bestimmte Wirkung beim Stricken erzeugen sollen, z.B. Fransengarn, Knötchengarn oder Garn mit Glitzereffekt. Es gibt auch Garne mit Pailletten für einen ganz besonderen Effekt.

Sonstiges


Die nötigen Angaben für das Strickgarn sind Lauflänge, Nadelstärke, Farbe und Material. Wünschenswert sind noch die Angaben über das Spinnverfahren, die Herkunft der Faser und wo und womit gefärbt wurde.


Es gibt noch viel mehr über Wolle bzw. Strickgarne zu berichten, man könnte einen Artikel von mehreren Seiten verfassen. Dieser Blog-Eintrag soll nur die nötigsten Informationen für das alltägliche Stricken weitergeben. 

Stricken ist ein wunderbares Hobby. Ich stricke, so weit ich mich erinnere, seit meinem 12. Lebensjahr. Meine Mutter hat es mir seinerzeit beigebracht.


Kommentare

Meistgelesene Posts vom letzten Jahr

Eins der teuersten Garne der Welt

Wolle - vom Strang zum Knäuel

Stricken mit Chinagras?