Die vierbeinigen Kamele und ihr Nutzen

Das Kamel

Kamele sind Säugetiere und gehören zur Ordnung der Paarhufer und zur Unterordnung der Schwielensohler. Kamele ernähren sich rein pflanzlich. Es gibt Dromedare, das sind einhöckrige Kamele, und Trampeltiere, das sind die zweihöckrigen Kamele. Die Höcker dienen nicht als Wasserspeicher, sondern als Fettspeicher. Ist der Höcker geschrumpft, deutet das auf einen schlechten Ernährungszustand des Kamels hin.

Kamele leben vorwiegend in sehr trockenen Zonen, in trockenen Steppen, Halbwüsten und Wüsten. Heutzutage sind sie sehr verbreitet in Nordafrika und auch in Australien. Kamele werden schon seit sehr langer Zeit domestiziert und dienen damit dem Menschen als Nutztier. Vorrangig werden die Kamele als Lasttiere und Zugtiere eingesetzt. Auch als Woll- und Milchlieferant weden sie genutzt. Sogar das Fleisch vom Kamel wird gegessen.

Somit hat ein Kamel einen großen Nutzen für den Menschen: es trägt ihn und seine Habe von einem Ort zum anderen, es liefert ihm Flüssigkeit in Form von Milch, es liefert ihm wärmende Kleidung für die kalten Nächte in der Wüste in Form von Wolle und letzten Endes Fleisch gegen den Hunger. Damit ist dann aber die Laufbahn des Kamels beendet.


Bildquelle: korneloni / pixelio.de

Bildquelle: korneloni  / pixelio.de

Die Kamelwolle als Strickgarn

Nun möchte ich an dieser Stelle noch über die Wolle des Kamels und deren Verarbeitung informieren. 
Als erstes - wie ist das Fell des Kamels beschaffen? Es besteht aus drei Schichten, der Unterschicht, der Mittelschicht  und den Grannenhaaren. Die Haare der Unterwolle sind am weichsten und fühlen sich auf der Haut sehr angenehm an. Der Faserdurchmesser ist in der Unterschicht sehr gering, in der Mittelschicht ist der Durchmesser bis zu 50% größer.
Die Haare der Kamele kommen aus der Inneren Mongolei und werden dann in China zu Strickgarn versponnen. Die Färbung der Strickgarne erfolgt in Portugal. Es werden nur die Haare aus der Unterwolle von Jungkamelen versponnen, da diese besonders weich sind. Die Wolle wird vor dem Färben nicht geblichen, so dass Fasern und Umwelt geschont werden. Aus diesem Grund haben die gefärbten Strickgarne eine dunklere Tönung.
Zu kaufen gibt es diese Wolle in meinem Online-Shop. Ich habe nur eine kleine Auswahl auf Lager, kann aber bei Nachfrage andere Farben bestellen und liefern.
Alle Informationen über die Kamele, die in diesem Artikel zu lesen sind, habe ich mir auf Wikipedia angelesen und die Informationen über die Strickgarne stammen ursprünglich von meinem Wolllieferanten (Pascuali filati naturali), bei dem ich die Kamelwolle beziehe. Das Garn wird unter dem Namen Cairo4 verkauft.

Kommentare

Meistgelesene Posts vom letzten Jahr

Eins der teuersten Garne der Welt

Stricken mit Chinagras?

Wolle - vom Strang zum Knäuel